. .

 Instagram...


 

Nächster öffentlicher Vortrag

Freitag, 22.09.2017 Offenburg 
Die Tiefe ganz oben 
Ort: Sport Kuhn | Freiburger Str. 21 | 77652 Offenburg
Veranstalter: Sport Kuhn in Kooperation mit Lowa Sportschuhe

...


Kalender Himalaya 2018 

der neue Kalender der Nepalhilfe Beilngries kann bestellt werden! 
>>> Hier geht es zur Bestellung
Die Auslieferung erfolgt ab ca. Mitte September!

Der Erlös aus den Kalenderverkäufen kommt wie in den vergangenen Jahren zu 100% den Projekten der Nepalhilfe Beilngries zu Gute.


 


... unterwegs in Nepal & Tibet ... April & Mai 
Mt. Everest Expedition mit Akklimatisation Cho Latse  
    >> zu den Interviews > Stefan Nestler Blog Deutsche Welle

Ausführlicher Reisebericht im Blog

. 

Yesterday I came back from another acclimatization loop on the Tibetan side of Mt. Everest. I spent one night in CII (7,700 m) where I had a relativ good night - beside some slight disturbance from my stomach which told me at 3 a.m. to leave the tent in less than 20 seconds.... In this picture - taken by a Tibetan Highporter of a Chinsese expedition- you see me zig-zagging up the snowridge leading from the North Col to CII. In the background you see Pumori (7,161 m), Cho Oyu (8,188 m) and Gyachung Kang (just below 8.000 m, from left to right). It was a beautiful, almost windstill day - until I reached the camp side where snowfall and some wind started. I'm here to undertake my 8th and definitely last attempt to climb Everest without supplemental oxygen. Everest is the only of the 14 8000m peaks on which I used oxigene during the summit climb (early October 1992). Since then I tried six more times to reach the summit without supplemental oxygen. Each time something went wrong or circumstances were not good enough. . . . . #️⃣: #nepal8thwonder #jai_nepal @insta.nepal @lowa.sportschuhe #photooftheday #expeditions @awesome_nepal #nepal @mounteverestofficial #thenepalnow #mountains #himalaya #8000er #14x8000 #ochomilismo #itsgreatoutthere #hiking #mountaineering #himalayas #lovelowa @komperdell_page #DKTM #highaltitudeclimbing #expedition #visitnepal #himalaya #instanepal #tibet @travelling.nepal #mounteverest #mounteverestofficial #everest #everesttrek #discovernepal #everestnationalpark @luckydavewatson

Ein Beitrag geteilt von Ralf Dujmovits (@ralfdujmovits) am


Baufortschritt Wiederaufbau Thulosirubari

Die Arbeiten für den Wiederaufbau der neuen Gerlinde-Ralf-Schule gehen mit großen Schritten voran. Alle paar Tage bekommen wir von einem der nepalischen Mitarbeiter der Nepalhilfe Beilngries Updates aus Thulosirubari – die einheimische Bevölkerung freut sich, ihren Kids bald wieder vernünftige Schulräume anbieten zu können.

Obwohl wir Ende des Jahres 2016 einen Spendenstand für das von Stefan Nestler bei der Deutschen Welle initiierte Hilfsprojekt „School up!” von 70.000,- EUR zusammenhatten, brauchen wir noch weitere Spendengelder. Bitte spendet weiter und erzählt euren Freunden von unserem Vorhaben, die beim Erdbeben im April 2015 zerstörte Dorfschule wieder aufzubauen! Alle Gelder für „School up!” fließen zielgerichtet in dieses eine Bauprojekt, wenn ihr den Verwendungszweck „Gerlinde-und-Ralf-Schule“ angebt. Auch weiterhin werde ich euch hier oder Stefan im Blog der deutschen Welle über den Fortgang der Bauarbeiten informieren. Hier noch einmal die Kontoverbindung:

Nepalhilfe Beilngries e.V.
Volksbank Bayern Mitte eG
IBAN: DE05 7216 0818 0004 6227 07
BIC/SWIFT-Code: GENODEF1INP
Verwendungszweck: Gerlinde-und-Ralf-Schule

Hier auch noch ein Hinweis auf den DAV-Benefizabend für „School up!“ Am 24. März halte ich in Köln meinen Vortrag „Alle 14 8000er“. In einem spannenden Vortrag werde ich mit Bildern und Videos von meinen Abenteuern an den höchsten Bergen der Welt erzählen. Alle Einnahmen aus den Kartenverkäufen wandern in unser Projekt „School up!“. Der Online-Kartenvorverkauf über den DAV Köln läuft. Sichert Euch rechtzeitig Tickets! ...


Benefizvortrag beim DAV Köln  

Die Vortragsveranstaltung beim DAV Köln zugunsten von school up! war ein voller Erfolg! Stefan Nestler hat wie gewohnt einen ausführlichen Bericht darüber online gestellt. Vielen Dank an dieser Stelle an alle Helfer, Mitwirkenden und Spender für diesesn gelungenen Abend!


Wünsche Euch schöne Weihnachtsfeiertage, einen guten Start ins Jahr 2017 mit vielen schönen Touren in den Bergen!  

 


TV Tipp SWR | Sa. 05.11.2016 | 20:15 Uhr

Gipfelstürmer - Bergsteiger aus dem Südwesten

Sendung verpasst? >> Hier geht es zur Sendung in der Mediathek


 

Der Grundstein ist gelegt!

 

Der gestrige Sonntag 25.09. war ein ganz besonderer Tag für die Menschen in Thulosirubari. Einer, der ein Zeichen setzte für die Zukunft, ein Signal der Hoffnung. In dem kleinen Dorf im Distrikt Sindhupalchowk, rund 70 Kilometer östlich der nepalesischen Hauptstadt Kathmandu, wurde der Grundstein für den Neuaufbau der  Schule gelegt. Einen ausführlichen Bericht dazu auf der Projektseite school up! von Stefan Nestler

 

 

 

 

 

 

 

...


... unterwegs in Pakistan ... Juni & Juli | GVI & Praqpa Ri Expedition 
    >> zu den Interviews > Stefan Nestler Blog Deutsche Welle

 


Veranstaltungstipp Bühl  >>>

Fr. 15.04.2016 | Bühl Bürgerhaus  | Benefizkonzert zu Gunsten der Nepalhilfe Beilngries

für das Projekt school up!


 


Bildgalerie Thailand, Laos und Kambodscha


TEIL 1 & TEIL 2  


 


"Expedition nach Attendorn“ bringt 350 Euro für die Nepalhilfe 

"Expedition nach Attendorn“ bringt 350 Euro für die Nepalhilfe

Gut besuchter Vortrag von Extrembergsteiger Ralf Dujmovits in der Stadthalle Attendorn

 

Vor einigen Tagen fand auf Einladung der Hansestadt Attendorn ein Multivisionsvortrag mit dem deutschen Extrembergsteiger Ralf Dujmovits in der Stadthalle statt. Dabei konnten ca. 350 Euro Spendengelder für die „Nepalhilfe Beilngries“ eingesammelt werden.

Über 200 Zuschauer, die teilweise mehrere hundert Kilometer Anreise hinter sich hatten, lauschten den spannenden Ausführungen von Ralf Dujmovits, der als erster Deutscher alle 14 8000er Gipfel der Erde besteigen konnte.

Bevor der Bergsteiger aus dem Badischen, der nur einen Tag vor seinem Auftritt in Attendorn von einer Tour aus Kanada zurückgekehrt war, dem Publikum seine erlebten Expeditionen in einer beeindruckenden Multivisionsshow präsentierte, begrüßte Attendorns Bürgermeister Christian Pospischil die Zuschauer und den Gast mit den Worten: „Es ist uns gelungen, uns an einen der bekanntesten Bergsteiger des Landes anzuseilen und ihn zu einer Expedition nach Attendorn zu locken.“

Christian Pospischil dankte der Sektion Gummersbach des Deutschen Alpenvereins (DAV) für die Mitorganisation der Veranstaltung. Diese Sektion hat seit Anfang des Jahres eine Ortsgruppe in Attendorn, die unter der Leitung von Frank Burghaus bereits auf 50 interessierte Bergsteiger, Bergwanderer und Mountainbikefahrer angewachsen ist.

Ralf Dujmovits ging in seinem Vortrag nicht nur auf die Faszination des Bergsteigens ein. Er fand auch kritische Worte über den immer mehr ausufernden Massen-Tourismus auf dem Mount Everest, wo die Rekordjagd trotz der zuletzt vielen Todesfälle weitergeht. Immer mehr Bergsteiger wollen wie an der Perlenschnur gezogen den höchsten Gipfel der Welt erklimmen.

Im April und Mai 2015 wurde Nepal von einem verheerenden Erdbeben mit tausenden von Todesopfern heimgesucht. Ralf Dujmovits war zu der Zeit am Mount Everest und damit vor Ort unterwegs, als sich die Bodenplatten unter seinen Füßen bewegten. Er befand sich an der Nordseite des höchsten Berges der Welt und konnte nur mit viel Glück überleben.

Ralf Dujmovits pflegt eine intensive Nähe zur „Nepalhilfe Beilngries“, für die er am Veranstaltungstag in Attendorn um Spenden bat. Hierbei sind 351,02 € zusammengekommen. Das Geld wurde umgehend auf das Konto der Nepalhilfe überwiesen. Die Nepalhilfe ist im medizinischen Bereich, in der Anschaffung von Sanitätsfahrzeugen und im sozialen Bereich tätig. Ziel ist es, humanitäre Hilfe zu leisten.

Dujmovits und die ebenfalls weltbekannte Bergsteigerin Gerlinde Kaltenbrunner unterstützen bevorzugt Schulprojekte in Irkhu und Thulosirubari. Auch hier wurden viele Schulen vom Erdbeben erschüttert. Wenn sie noch nicht komplett in Trümmern liegen, sind sie aufgrund von großen Rissen in den Gemäuern einsturzgefährdet und müssen nun vollständig abgerissen und wieder neuaufgebaut werden. Der Wiederaufbau ist noch für dieses Jahr geplant. 

Weitere Informationen zur Nepalhilfe finden Interessierte auf der Homepage www.nepalhilfe.org.

 


Samstag 17.10.2015 ab 18:30 Uhr

Nepal-Aktionstag im Kletterzentrum Baden-Baden  

 


Goodwill Ambassador Nepal

Am 26. Juni hat der Nepalische Tourismus Minister Kripasur Sherpa in einigen westlichen Ländern, Korea und Japan jeweils einen Bergsteiger zum Goodwill Ambassador ernannt.

Für Deutschland durfte ich diese Ehrung zum Goodwill Ambassador für den Nepalischen Tourismus entgegen nehmen. Ich verstehe diese Ernennung vor allem als Aufgabe dem Nepalischen Tourismus in diesen schwierigen Zeiten durch meine Kontakte und umfangreiches Egagement bestmöglich wieder auf die Beine zu helfen.

Ich bedanke mich bei der Nepalischen Regierung für das ausgesprochene Vertrauen.

 


Spendenaktion School up!

DW Blog Abenteuer Sport mit Stefan Nestler

Es wirkte, als hätte der Zauberer David Copperfield eine seiner aufwändigen Illusionen inszeniert. „Die Schule war viel kleiner, als ich sie in Erinnerung hatte“, erzählt Ralf Dujmovits. „Ich habe es erst gar nicht kapiert, dass das untere Stockwerk einfach zusammengesackt war. Alles darüber war scheinbar stehen geblieben. Erst als wir näher herankamen, habe ich das Ausmaß der Schäden gesehen. Das hat mir wirklich die Tränen in die Augen getrieben.“ Deutschlands erfolgreichster Höhenbergsteiger besuchte anderthalb Wochen nach dem verheerenden Erdbeben in Nepal die „Gerlinde-und-Ralf-Schule“ in Thulosirubari. Gerlinde Kaltenbrunner und Ralf Dujmovits hatten mit ihrer finanziellen Unterstützung maßgeblich dazu beigetragen, dass die Schule, ein Projekt der „Nepalhilfe Beilngries“, 2009 eröffnet werden konnte. „Wenn du dann plötzlich verspürst, dass man das Ding nur noch abreißen kann, fängst du einfach an zu heulen.“ Ihr könnt dabei helfen, dass die Schule wieder aufgebaut wird. Die Aktion steht unter dem Motto „School up!“ >>>

 


>> Ralf zu Gast SWR 1 Leute | Thema Erdbeben in Nepal >> Mo. 18.05.2015

>> Aktueller Bericht von Ralf aus Kathmandu vom 09.05.2015 >>

 

 

Liebe Freunde,

für Spenden für die vom Erdbeben so schwer getroffenen Menschen in Nepal möchte ich Euch an die Nepalhilfe Beilngries verweisen. 

Herzlichen Dank im Voraus im Namen der Nepalhilfe und der Menschen in Nepal!

Ralf Dujmovits

  

Spendenkonten Nepalhilfe Beilngries 

Volksbank Bayern Mitte eG

IBAN:                    DE05 7216 0818 0004 6227 07

BIC:                      GENODEF1INP

Kennwort          „Erdbeben“

 

Die Nepalhilfe Beingries hat sich spontan entschlossen, eingehende Geldspenden zunächst gezielt an das Siddhi Memorial Hospital in Bhaktapur zu leiten. Diese Einrichtung unterstützt die Nepalhilfe umfassend seit vielen Jahren. Dort muss derzeit, wie in den anderen noch funktionierenden Einrichtungen dieser Art, die gewaltige Zahl an Verletzten behandelt werden. Eingehende Spendengelder werden vordringlich zum Kauf von Medikamenten und Hilfsgütern zur Erstversorgung verwendet werden.

Wenn Klarheit  über die Situation bei den weiteren Projekten und deren unmittelbares Umfeld herrscht, im Wesentlichen sind dies schulische Einrichtungen, wird man sich erneut Gedanken über die Zielrichtung der Hilfsmaßnahmen und weiterer Unterstützungsarbeit machen.

 

 

Weitere Infos aus der Pressemitteilung vom 27.04.2015

Erdbeben in Nepal 

Situation bei den Projekten der Nepalhilfe Beilngries

 

Waren die Meldungen aus Nepal am Samstag noch beruhigend, was den Mitarbeiterstab, die Kinder des Kinderhauses oder die relevanten Gebäude in Katrhmandu und Lubhu oder auch das Siddhi-Memorial Hospital in Bhaktapur betraf,  so hat sich dies am Sonntag schlagartig geändert.

Wie Sunil Shrestha, Koordinator vor Ort in einem Telefonat, in den gestrigen Abendstunden mitteilte, seien viele der Schulen im Sindhupalchok-Distrikt (80 km nordöstlich von Kathmandu) „kaputt“, wie er sich ausdrückte. Eine Dimensionierung der Gebäudeschäden oder Zahlen zu Personenschäden konnte Shrestha auf Grund der chaotischen Bedingungen nicht benennen. Was genau  hinter diesem „kaputt“ steht, ist also bis dato nicht bekannt. Hier muss auf Rückmeldungen aus der betroffenen Region, in der 15 Schulen und eine Krankenstation stehen, gewartet werden. Es ist zu hoffen, dass sich die Schäden im erträglichen Maße halten. Shrestha nannte dabei explizit die Schulen in Irkhu, Chautara und Kadambas.

 

Nepalhilfe Beilngries e.V.

Postfach 1211

92336 Beilngries

Germany

info@nepalhilfe-beilngries.de

www.nepalhilfe-beilngries.de

 

 

  

 

 

 
Deutsche Welle - Blog Abenteuer Sport
mit Stefan Nestler                                                                                                                         

 

TV Hinweis | SWR | 16. Juni 2014 
Ralf als Studiogast in Kaffee oder Tee 
Sendung verpasst? Hier geht´s zur Mediathek


... unterwegs in Tibet ... Mitte April bis Anfang Juni | Mt. Everest Expedition 
    >> zu den Interviews > Stefan Nestler Blog Deutsche Welle

 


... unterwegs in Feuerland | Monte Sarmiento Expedition

                                  


... unterwegs in Pakistan | Nanga Parbat Winter-Expedition

                                        >>> Expeditionsberichte 


 
TV Hinweis | N24 | 29. Mai 2013 
Ralf im Studio zum 60-jährigen Jubiläum der Everest Erstbesteigung
Sendung verpasst? Hier geht´s zur Mediathek

 


... unterwegs in Alaska | Denali Expedition >>>


TV Hinweis | NDR | 1. Februar 2013 | 22:00 Uhr  
Tietjen & Hirschhausen: Talk aus Hannover mit Gerlinde & Ralf
Sendung verpasst? Hier geht´s zur NDR Mediathek